Neben der eigentlichen Patentverwaltung spielt die Sicherung von Technologie- und Patentpositionen eine wichtige Rolle im IP-Management eines Unternehmens. Die eigenen F&E-Aktivitäten eines Unternehmens bilden eine der wesentlichsten Quellen für das eigene Patentportfolio sowie zur Evaluation der eigenen Technologieposition gegenüber der Konkurrenz, wobei deren Beurteilung sinnvollerweise entsprechend den verschiedenen Geschäftseinheiten vorgenommen wird.

Eine professionelle Patentverwaltung setzt aber auch voraus, dass ein Unternehmen neben den eigenen Patentpositionen den aktuellen Stand der Immaterialgüterrechte im jeweiligen Geschäftsfeld (vor allem jene der wichtigsten Mitbewerber) jederzeit genau kennt. Die dazu notwendigen Informationen können dabei aufgrund der sogenannten Patent- bzw. Verfahrensstandsüberwachung ermittelt werden.

Aus den so erstellten Technologie- sowie Patentpositionen eines Unternehmens lassen sich wichtige Schlussfolgerungen ziehen. Die Technologie- und Patentpositionen ermöglichen es auch, die beiden Positionen sinnvoll aufeinander abzustimmen.

Die Rentsch Partner AG ist dank dem Einsatz hochmoderner Technik und Know-how in der Lage, auch umfassende Patentportfolios professionell zu verwalten und effizient zu bewirtschaften.

 

Ausschnitt aus einer Patentanmeldung von Google

 

Diese Figur der Patentanmeldung EP0399176 der Firma Nokia aus dem Jahre 1990 zeigt ein Vorläufermodell der heutigen Mobiltelefongeräte und verdeutlicht illustrativ, dass Technologiepositionen ständig gesichert werden müssen, wenn ein Unternehmen seine Marktposition behaupten will.