Hilti, Christian

Kompetenzattraktion vor Bundespatentgericht in Fällen objektiver Klagenhäufung und/oder Anspruchsgrundlagenkonkurrenz?

sic! 2013, 84 ff.

Patente auf Stammzellen - europäische Ethik und Verfahrenstaktik

sic! 6/2009, 462 ff.

Europäisches und schweizerisches Patent- und Patentprozessrecht (unter Berücksichtigung des EP 2000, der Patentgesetzrevisionen 2007/2008 sowie der reorganisierten Bundesrechtspflege)

3. Aufl., Bern, 2008

Die "ungeschriebene Tatbestandsvoraussetzung" der Bösgläubigkeit - der Anfang vom Ende des Gewinnherausgabeanspruchs?

in: Aktuelle Juristische Praxis AJP 6/2006, 695 ff.

Paradigmenwechsel im Firmenrecht - Registrierung rein beschreibender Firmen ohne Firmenrechtsschutz?

REPRAX 1/2006, 1 ff.

Firmenrecht, Schutz nicht registrierter Kennzeichen, Herkunftsangaben und andere geographische Bezeichnungen und Domain-Namen

in: Roland von Büren/Lucas N. David (Hrsg.), Schweizerisches Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht (SIWR), Band III, Kennzeichenrecht, 2. Aufl., Basel 2005

Ein eidgenössisches Patentgericht (EPG) 1. Instanz in greifbarer Nähe?

sic! 4/2002, 283 ff.

Zusammenarbeit zwischen Patentanwalt und Rechtsanwalt

in: Christoph Bertschinger/Peter Münch/Thomas Geiser (Hrsg.), Handbücher für die Anwaltspraxis, Bd. VI, Schweizerisches und europäisches Patentrecht, Basel 2002

Die endlose Parallelimport-Diskussion - oder "rechtsdogmatische Auslegung" und "wirtschaftspolitische Betrachtungsweise"

recht 2000, 259 ff.

Schadenersatz bei Immaterialgüterrechtsverletzungen und unlauterem Wettbewerb

in: Peter Münch/Thomas Geiser (Hrsg.), Handbücher für die Anwaltspraxis, Bd. V, Schaden - Haftung - Versicherung, Basel 1999

Der Anwalt mit besonderem Sachverstand

in: Walter Fellmann et al. (Hrsg.), Schweizerisches Anwaltsrecht, Festschrift 100 Jahre Schweizerischer Anwaltsverband, Bern 1998

Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht

in: Managementorientiertes Wirtschaftsrecht, St. Gallen / Lachen 1998

Strategische Planung - auch bei Patenten

in: io Management, 10/1997, 52

Firmenrechtlicher Schutz kann nur bei firmenmässigem Kennzeichengebrauch des Verletzers in Anspruch genommen werden

in: Martin Kurer/Michael Ritscher/Didier Sangiorgio/David Aschmann (Hrsg.), Binsenwahrheiten des Immaterialgüterrechts, Festschrift für Lucas David zum 60. Geburtstag, Zürich 1996

Parallelimporte nach neuem Markenschutzgesetz

NZZ vom 11. März 1994, 33

in Kooperation mit
Froriep